Das IMC WIKI ist umgezogen...

... zur OREC-Library. Um zur OREC-Library zu gelangen klicken sie auf den folgenden Link:


OREC-Library
| IMC Wiki | Vestibuläres System, Pathologie

Vestibuläres System, Pathologie

  • Start
  • Suche
  • von A bis Z
  • Kategorien

<< zurück



Zahlreiche pathologische Veränderungen betreffen das ganze Innenohr, das auditorische und das vestibuläre System. Hierzu gehören vor allem Infektionen des Labyrinths, Verletzungen, vor allem Frakturen in diesem Bereich und Verletzungen und Erkrankungen des gemeinsamen VIII. Hirnnerven, des N. vestibulo cochlearis. Deshalb verwischt sich häufig das klinische Bild, z. B. beim Morbus Menière, charakterisiert durch Schwindel, Schwerhörigkeit und Tinnitus (s. o.).

Symptomatik:
- kombiniert oder isoliert von der Symptomatik der Verletzungen und Erkrankungen des Hörorgans
Typische vestibuläre Symptome sind:
  • Schwindel
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Spontannystagmus
  • Gehstörungen
  • Störungen der Zielmotorik
  • Sturz durch Orientierungsverlust
ANZEIGE:
Logo IMC Uni Essen Duisburg
in Kooperation mit
Logo MVZ Kopfzentrum
Zahnimplantate,
Parodontosebehandlungen,
Aesthetische Zahnbehandlungen
zu sehr guten Konditionen
In der Praxis für Zahnmedizin im EKN Duisburg
Weitere Informationen unter www.mvz-kopfzentrum.de

Erkrankungen und Verletzungen

Zelluläre Läsionen Virusinfektionen (Mumps, Masern, HIV)
Degenerative (Alters-)Erkrankungen mit allgemeiner Leistungseinschränkung
Tumoren (histologisch gutartiger Tumor im Kleinhirnbrückenwinkel von den Schwannschen Zellen d. N. vestibularis ausgehend
Diskrete Gleichgewichts- und Gehstörungen (s. u.)
Metabolisch-toxische Läsionen
Endogene Läsionen
Überwiegend medikamentös induzierte Stoffwechselstörungen: Aminoglycosidantibiotika, Schleifendiuretika, Salicylate, Zytostatika, Tuberkulostatika, gewerbliche Gifte, Alkohol, Nikotin
Diabetes, Niereninsuffizienz, Schilddrüsenfunktionsstörungen
Typische vestibuläre Symptomatik (s. u.)
Gewebeläsionen Entzündliche Erkrankungen: Labyrinthitis (Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Entzündungszeichen)
Erregerspektrum des Otitis media (s. o.)
Zoster oticus - VIII. Hirnnerv mit typischen Vestibularissymptomen
Lyme-Borreliose (durch Zeckenbiss übertragene Spirochäteninfektion: Meningoradikulitis, vestibuläre Untererregbarkeit, Enzephalomyelitis)
Traumen: Knalltrauma, akutes Lärmtrauma, Commotio, Contusio labyrinthi (allgemeine Symptome)
Felsenbeinquerfraktur: Völliger Ausfall des Labyrinths dieser Seite
Barotrauma: Zerstörung von Strukturen
Tumoren: Akustikusneurinom (s. u.)
Hirntumoren (benigne und maligne)
Immunläsionen unbekannt
Kybernetische Läsionen Paroxysmaler Lagerungsschwindel
Transportstörungen Arterielle Durchblutungsstörungen, Arteriosklerose: vestibuläre Erkrankungen und Verletzungen der Nerven: Rezeptorfunktions-, Nervenleitungs-, zentrale Verarbeitungsstörungen, Unterfunktion
Störungen der Endolymphbewegung, Über- und Unterdrücke

Therapie von Erkrankungen und Verletzungen

Die meisten Erkrankungen sind nicht heilbar. Sie werden symptomatisch medikamentös oder heilgymnastisch behandelt.
Tumoren werden nach den üblichen Kautelen entfernt.
Infektionen werden antibiotisch therapiert oder bei Abszedierung chirurgisch entlastet.
Durchblutungsstörungen können, wenn sie durch Karotisstenosen hervorgerufen werden, chirurgisch verbessert werden. Im übrigen werden rheologisch wirksame Medikamente verabreicht.
Traumatische Läsionen werden operativ, teils mikrochirurgisch versorgt. Das Resultat ist immer zweifelhaft.
Bei akuten Gleichgewichtsstörungen haben sich zentral dämpfende Medikamente bewährt wie Vertigo-Vomex®, Infusionen niedrig-molekularer Plasmaexpander und nach dem akuten Anfall zur prophylaktische Behandlung Betahistidine (Vasomotal®).