Das IMC WIKI ist umgezogen...

... zur OREC-Library. Um zur OREC-Library zu gelangen klicken sie auf den folgenden Link:


OREC-Library
Abb. 1
Only for registered users

| IMC Wiki | Akuter Bauch, extraperitoneale Ursachen

Akuter Bauch, extraperitoneale Ursachen

  • Start
  • Suche
  • von A bis Z
  • Kategorien

<< zurück

Inhaltsverzeichnis:



    Viele Erkrankungen können das Symptom des akuten Bauches imitieren. Im Kindesalter sind es vor allem Lungenerkrankungen, bei Erwachsenen akute Erkrankungen und Verletzungen der Bauchwand und des Retroperitoneums.

    #pic#
    Erkrankungen und Verletzungen des Retroperitoneums, die zum "akuten Bauch" führen können. Gemeinsam ist dieser Kategorie: Bei sorgfältiger Inspektion und Palpation des Bauches lässt sich ein akutes Abdomen im Anfangsstadium sicher ausschließen. Der erfahrene Arzt sucht und findet die eigentliche Erkrankung. Spätstadien sind häufig mit sekundären Läsionen im Bauch verbunden.
    Die Anamnese ist häufig ergiebig (z. B. Nierenstein, Pneumonie). Die klinische Untersuchung ist meistens entscheidend:
    Palpation und Auskultation lassen anfangs nur sehr diskrete Symptome des akuten Bauches erkennen. Es lohnt sich hier immer eine gründlichere Diagnostik. Man erkennt bei wiederholten Untersuchungen: Es besteht meistens keine Eile. Die eigentliche Erkrankung kristallisiert sich im Verlaufe der Beobachtung immer mehr heraus. Die Therapie des Grundleidens führt innerhalb von Stunden zum Verschwinden der Bauchsymptome - viel früher als die Symptomatik der ursächlichen Erkrankung selbst. Haben sich nach einigem Zuwarten indessen wirkliche Bauchsymptome entwickelt, z. B. Schmerzen, gespannte Bauchdecken, Infektionszeichen, so muss wie beim primären akuten Abdomen vorgegangen werden (s. o.).
    ANZEIGE:
    Logo IMC Uni Essen Duisburg
    in Kooperation mit
    Logo MVZ Kopfzentrum
    Zahnimplantate,
    Parodontosebehandlungen,
    Aesthetische Zahnbehandlungen
    zu sehr guten Konditionen
    In der Praxis für Zahnmedizin im EKN Duisburg
    Weitere Informationen unter www.mvz-kopfzentrum.de