Das IMC WIKI ist umgezogen...

... zur OREC-Library. Um zur OREC-Library zu gelangen klicken sie auf den folgenden Link:


OREC-Library
Abb. 1
Only for registered users
Abb. 2
Only for registered users
Abb. 3
Only for registered users
Abb. 4
Only for registered users
Abb. 5
Only for registered users
Abb. 6
Only for registered users

| IMC Wiki | Respiratorisches System, Erkrankungen und Verletzungen

Respiratorisches System, Erkrankungen und Verletzungen

  • Start
  • Suche
  • von A bis Z
  • Kategorien

<< zurück

Inhaltsverzeichnis:



    #pic#
    Die wichtigsten Erkrankungen und Verletzungen des respiratorischen Systems sind Tumoren, Stoffwechselerkrankungen, Fehlsteuerung und Störungen des Blut- und Gastransportes. Funktionsstörungen haben für alle Körperzellen Folgen. Die Symptome beginnen mit Zeichen der Leistungseinschränkung, besonders sensibler Organe, z. B. des Gehirns.

    Symptomatik und Diagnostik:
    Erkrankungen der Lunge gehen mit typischen Symptomen einher und werden mit den in der Tabelle aufgeführten Methoden diagnostiziert.

    Symptomatik Diagnostik
    Thoraxschmerzen
    Sputumquantität
    Sputumqualität
    Eitriges Sputum
    Blutiges Sputum
    Abhusten von Blut
    Dyspnoe
    Zyanose
    Infektionszeichen
    Gewichtsverlust
    Einflussstauung
    Klinische Untersuchung
    Röntgenübersichtsaufnahmen in zwei Ebenen
    Computertomographie
    Spiral-CT
    Angiographie
    Bronchoskopie
    Thorakoskopie
    Mediastinoskopie
    Lungenfunktionsprüfung
    Blutgasanalysen
    Sputumanalyse
    Punktatzytologie
    Punktionsbiopsie und Histologie
    Bronchuslavage, Zytologie
    Laboratoriumsanalysen (Blutplasma)
    Nuklearmedizinische Untersuchungen
    Szintigraphie
    Herzkatheter, A. et V. pulmonalis, periphere Gefäße

    #pic#
    Die konventionelle Röntgenübersichtsaufnahme der Lunge und des Thorax im Strahlengang von hinten und links seitlich ist nach wie vor die apparative Methode der ersten Wahl, hier Normalbefund eines gesunden Sechzigjährigen.

    #pic#
    Die computertomographische Untersuchung der Thoraxorgane eignet sich vor allem für die Suche nach Tumoren und anderen Herden der Lunge. Sie erlauben eine exakte anatomische Zuordnung, hier CT-Normalbefund eines sechzigjährigen Gesunden.

    Indikationen für die Bronchoskopie (Nach Landa, J.F.: Indications for bronchoscopy. Chest, 73: 690, 1978)
    Diagnostische Indikationen Therapeutische Indikationen Präoperative Untersuchungen
    Husten
    Hämoptyse
    Atelektase
    Unklare Pneumonie
    Positive Zytologie
    Pathologische Röntgenthoraxbefunde
    Diffuse Lungenerkrankungen
    Lähmung des Rekurrensnerven
    Lähmung des Zwerchfells
    Akutes Inhalationstrauma
    Nach Intubation
    Während künstlicher Beatmung
    Vor Extubation
    Nach Extubation
    Beurteilung eines Rezidivs
    Ausschluss eines Fremdkörpers
    In Zweifelsfällen
    Fremdkörper
    Sekretverhalt
    Atelektasen
    Aspiration
    Lungenabszess
    Lasertherapie
    Zur Intubationserleichterung
    Phototherapie
    Ausschluss von multiplen Primärtumoren
    Metastasen
    Bronchiektasen
    Beurteilung der Resektabilität

    #pic# #pic#
    Die Bronchoskopie wird heute mit flexiblen Instrumenten durchgeführt, da dies die Betrachtung bis in die Verzweigungen 3. Ordnung erlaubt.

    #pic#
    Die Bronchographie hat als diagnostische Methode an Bedeutung verloren. Sie eignet sich aber nach wie vor über die Resultate der Bronchoskopie hinaus, morphologische Veränderungen in den peripheren Bronchien nachzuweisen. Das Kontrastmittel (weiß) beschlägt die Bronchialwand und zeigt die Konturen, hier im Bild Auftreibungen (Säckchen) vor den Aufzweigungen: Bronchiektasen.
    ANZEIGE:
    Logo IMC Uni Essen Duisburg
    in Kooperation mit
    Logo MVZ Kopfzentrum
    Zahnimplantate,
    Parodontosebehandlungen,
    Aesthetische Zahnbehandlungen
    zu sehr guten Konditionen
    In der Praxis für Zahnmedizin im EKN Duisburg
    Weitere Informationen unter www.mvz-kopfzentrum.de