Das IMC WIKI ist umgezogen...

... zur OREC-Library. Um zur OREC-Library zu gelangen klicken sie auf den folgenden Link:


OREC-Library
| IMC Wiki | Gefäßwandfibrosen

Gefäßwandfibrosen

  • Start
  • Suche
  • von A bis Z
  • Kategorien

<< zurück

Inhaltsverzeichnis:



    Entzündliche, ischämische oder trophische Prozesse können zur Fibrose der Gefäßwände führen. Häufig sind Entzündungen der Umgebung die Ursache. Die Gefäßwand lockert auf, die subintimalen K-Myozyten wandeln sich in M-Myozyten um und synthetisieren kollagene Fasern. Es erfolgt eine konzentrische Volumenzunahme. Das Strömungsvolumen kann nach anfänglicher Steigerung der Geschwindigkeit abnehmen (Stenose).
    Bei fibromuskulären Dysplasien führt eine nichtentzündliche Fibrose zur Stenosierung der Nieren-, Mesenterial-, Extremitäten- oder Zerebralarterien. Diese Veränderungen sind vermutlich angeboren.
    ANZEIGE:
    Logo IMC Uni Essen Duisburg
    in Kooperation mit
    Logo MVZ Kopfzentrum
    Zahnimplantate,
    Parodontosebehandlungen,
    Aesthetische Zahnbehandlungen
    zu sehr guten Konditionen
    In der Praxis für Zahnmedizin im EKN Duisburg
    Weitere Informationen unter www.mvz-kopfzentrum.de